Branchenwettbewerbe – Selbstbeweihräucherung oder sinnvolles Benchmarking?

von Lutz Cleffmann, Geschäftsführer ECCO Düsseldorf/EC Public Relations GmbH (GPRA)

Das von ECCO Düsseldorf betreute ERGO magazin, zentrales Mitarbeitermedium der ERGO Versicherungsgruppe, ist jetzt erneut ausgezeichnet worden. Unser Kunde konnte in Hamburg beim inkom. Grand Prix 2012 einen Silber Award entgegennehmen. Wir freuen uns mit dem gesamten Redaktionsteam sehr über diesen Erfolg.

Dennoch stellt sich immer wieder die Frage, ob die Beteiligung an Branchenwettbewerben sinnvoll ist. Der Aufwand dafür ist nicht unerheblich. Neben der Zahlung der Teilnahmegebühren muss schließlich das eingereichte Projekt auch noch nach den Kriterien des jeweiligen Wettbewerbs aufbereitet werden. Wozu das Ganze? Bestenfalls schmückt eine Urkunde die Bürowand. Schlimmstenfalls landet das eigene Projekt sogar nur unter „ferner liefen” und Kritiker lassen den Spruch hören: „Außer Spesen nix gewesen”.

Wer sich etwas intensiver mit dem Thema „Wettbewerbe” auseinandersetzt, wird dieser Einschätzung ganz vehement widersprechen. Wo sonst gibt es nämlich die Möglichkeit, die eigene Arbeit von unabhängigen Fachleuten bewerten zu lassen, ohne gleich eine teure Studie in Auftrag zu geben? Nichts anderes passiert bei den Wettbewerben. Die Jurymitglieder verwenden viel Zeit und Mühe darauf, die eingereichten Beiträge zu prüfen und zu bewerten. Unabhängig von den Awards bekommen die Teilnehmer eine detaillierte Rückmeldung, wie ihr Produkt im Wettbewerbsumfeld dasteht.

Alleine das ist für uns und unsere Kunden Anreiz genug, sich immer wieder dem Vergleich zu stellen. Selbstverständlich ist es dann schöner, zu den Ausgezeichneten zu gehören, als nur teilgenommen zu haben. Wer die Jurybewertungen ernst nimmt, hat sicher eine gute Chance, das zu erreichen, auch wenn es nicht immer im ersten Anlauf gelingt.

Inkom Grand Prix für Ergo und ECCO
Silber Award für das Mitarbeitermedium ERGO Magazin beim inkom.GrandPrix 2012 in Hamburg (von links): Andrea Uecker, Art Direktion, Lutz Cleffmann, Geschäftsführer ECCO Düsseldorf, Christiane Wöllner, Chefin vom Dienst, ERGO Versicherungsgruppe, Klemens Steiner, Leiter Interne Unternehmenskommunikation / Corporate Responsibility, ERGO Versicherungsgruppe.

blog comments powered by Disqus