Reputationsmanagement 2.0 – wie es nicht geht

von Lutz Cleffmann, Geschäftsführer ECCO Düsseldorf/EC Public Relations GmbH (GPRA)

Wie Reputationsmanagement im Netz gründlich daneben gehen kann, demonstriert gerade ausgerechnet ein Unternehmen, das E-Commerce-Lösungen verkauft. Offensichtlich lässt die Websale AG gezielt Internet-Foren nach Beiträgen durchforsten, die sich auf das Unternehmen beziehen. Dann wird mit vorgefertigten Textbausteinen darauf reagiert.

So stellte jetzt im Macfix-Forum ein Nutzer die schlichte Frage: „Kennt jemand die Websale AG?”. Darauf wurde dann diese Antwort von einem Nutzer eingestellt, der sich eigens dafür neu angemeldet hatte:

Hallo,
zufällig bin ich auf Eure Seite und diese Frage gestoßen. Ja, ich kenne diese Firma.

Ich bin seit 12 Jahren (!) zertifizerte Partnerin der Websale AG in Nürnberg und benutze für meine Kunden nur dieses Shopsystem.
Und zwar aus eben dem Grunde 'weil die Firma seriös' ist. Websale ist seit 1996 mit einem Mietshopsystem am Markt. Wenn die Firma nicht seriös wäre, wäre sie sicherlich nicht mehr am Markt.

Transparenz, Kundenfreundlichkeit, sehr guter Service und wirklich 24h Support auch am Samstag und Sonntag sind eine der vielen Stärken.
Immer wieder werde ich als Inhaberin einer kleinen Firma in Bremen gefragt, warum ich kein anderes Shopsystems verwende. Ich sage: ich weiß, was ich an dem ShopSystem, der Sicherheit, Schnelligkeit, Technik und Zuverlässigkeit, dem Service und der Kundenbetreuung habe. Ich brauche ein starke, tragfähige Partnerschaft in diesem Segment. Die habe ich bei Websale.

Schönen Gruß 'Hummel'

Hämische Kommentare anderer Forennutzer ließen nicht lange auf sich warten. Bleibt nur zu hoffen, dass es sich dabei um die Fehlleistung eines einzelnen Mitarbeiters handelt und nicht um den Teil einer „ausgefeilten Internet-Kommunikationsstrategie” die von hoch bezahlten Spezialisten entwickelt wurde.
blog comments powered by Disqus